Der große Pfad...
Erlebnisabend

Do 24. September um 19 Uhr in St. Ulrich:

Verankerung der Bewusstseinszustände: 

"ICH BIN & CHRISTUS"

Einen Anker zu setzen bedeutet die bewusste Verknüpfung eines externen Reizes mit einer bestehenden, inneren Erfahrung. Zum Ankern können im Prinzip alle Sinneskanäle genutzt werden. Körperimpulse, Vorstellungsbilder, Geräusche, Empfindungen, Gerüche oder Geschmack. Einen Anker zu aktivieren meint das Auslösen des Reizes, wodurch die vorher geankerte Erfahrung wieder aktiviert und bewusst erlebt wird. 

Wir werden an diesem Abend mittels "Hypnose" die zwei Bewusstseinszustände "ICH BIN und CHRISTUS" tief in unserem Unterbewusstsein verankern. Wenn wir sie dann im Alltag durch den entsprechenden Körperimpuls "aktivieren", begeben wir uns augenblicklich wieder in diese Zustände hinein. Je öfter wir diese Bewusstseinszustände aktivieren, desto leichter werden sie für uns erreichbar und desto tiefer werden die jeweiligen Erfahrungen sein. Dabei wird sich ihre wahre Bedeutung für uns und unser Leben immer mehr und mehr erschließen

Irgendwann werden wir dann so geübt sein, die gewünschten Zustände einzunehmen, dass wir dann auf das "Hilfsmittel" Anker verzichten können. Dann sind wir in unserer Meisterschaft eingetreten. Denn wir können uns bewusst als "Schöpfungsprinzip - Mensch" erkennen und erfahren und als dieses Prinzip unser Leben bewusst nach unseren Wünschen gestalten !

Die zwei Bewusstseinszustände die wir verankern werden:

"ICH BIN"

- die geistige Urquelle allen Seins

ICH BIN ist die Grundlage der gesamten Schöpfung und somit auch meines Lebens mit all seinen Inhalten. Deshalb ist es wichtig, wenn ich bewusst schöpferisch tätig sein möchte, stets zu meiner Quelle ICH BIN zurückzukehren! "Nicht Ich tue das Werk, es ist ICH BIN, das mir die Erfüllung bringt!" 

  • ICH BIN ist reines Bewusstsein, reine Energie - Einheitsbewusstsein - der stille Beobachter
  • ICH BIN bringt mich augenblicklich in den Bewusstseinszustand meines ursprünglichen Seins.
  • Der Bewusstseinszustand ICH BIN löst mich augenblicklich von jeder emotionalen Anhaftung oder Identifizierung der materiellen Welt und meiner Persönlichkeit heraus und bringt mich in meinen geistigen, freien Urzustand zurück. Dies ist wichtig, um zur inneren Ruhe zu kommen und um mein Leben als stiller Beobachter wertfrei betrachten zu können. 
  • ICH BIN schafft eine etwas distanzierte Wahrnehmung zur Welt, man hat den Eindruck, ich bin der Raum, indem die Welt erscheint - die Welt ist in mir - ICH BIN die ganze Welt
  • Ein passiver, aber offener Zustand des Beobachtens, des Wahrnehmens, Empfindens und Empfangens
  • ICH BIN (Gott) spricht in dieser Geisteshaltung zu mir, in Form von Visionen, Ideen, Wünschen und Verlangen. Dies geschieht durch innere Vorstellungsbilder, Worte oder einfach durch Wissen.
  • Der stille Beobachter ist völlig wertfrei, voller Bewunderung für das eine Leben das ICH BIN
  • Im Bewusstsein ICH BIN, BIN ICH vollkommen behütet und beschützt

"CHRISTUS"

 - unser innerer, geistiger Mensch

ICH BIN und unsere individuelle Seele zusammen bilden den Christus in uns, der direkt aus  der "Quelle alles Lebens" ICH BIN hervorgeht und ein bestimmtes geistiges SELBSTBILD trägt, das gefühlsmäßig in die Seele (Unterbewusstsein) eingeprägt ist.

Das geistige SELBSTBILD das wir in unserer Seele tragen, bestimmt unseren Ausdruck in der materiellen Welt, denn es verkörpert sich über die Epigenetik in unserem physischen Körper und darüber hinaus, durch unsere Schwingungsausstrahlung in unseren Lebensumständen. Das geistige SELBSTBILD wird dabei in der materiellen Welt in eine Lebensgeschichte eingebunden, in der Christus sich erkennen und erfahren kann, denn das äußere Leben zeigt immer, was der Mensch im tiefsten inneren seiner Seele ist.

Das geistige SELBSTBILD selbst besteht aus einer Urprägung, die wir beim Zeitpunkt unseres Erschaffens direkt von Gott erhalten haben - so wie Gott uns sieht! Diese Urprägung ist ein vollkommenes Lichtwesen, ausgestattet mit besonderen Gaben und Fähigkeiten, einer Blaupause für einen physischen Körper und allen weiteren Grundlagen, die für das Mensch sein erforderlich sind. Diese Urprägungen werden überdeckt bzw. erweitert von allen Erfahrungen vergangener Inkarnationen, ob sie nun gut oder auch schlecht waren. Aufgrund dieser vergangen Lebenserfahrungen haben wir, bevor wir in dieses Leben inkarniert sind, für uns einen Seelenplan erstellt, der ebenfalls in die Seele eingeprägt ist und uns über dieses Prägungen auf unbewusster Weise in diesem Leben führen soll. Dazu kommen natürlich noch all unsere Erfahrungen aus diesem Leben. Die Summe all dieser Eindrücke ergibt dann die Gesamtheit unseres individuellen, geistigen SELBSTBILDES, das tief in unserer Seele haftet und unser ganzes Leben bestimmt. 

Da unser geistiges SELBSTBILD in unsere Seele / Unterbewusstsein eingeprägt ist, sind wir uns dessen zum Großteil gar nicht bewusst. Aus diesem Grund geht es bei der bewussten Lebensgestaltung immer erstmals um ein bewusstes Erkennen unseres inneren, geistigen SELBSTBILDES, tief in unserer Seele / Unterbewusstsein. Und dann um einen Wandel, von dem was ist, in das was sein soll, bzw. in das, was wir uns wünschen auszudrücken. 

All das wird wieder für uns möglich, wenn wir wieder lernen die Bewusstseinszustände "ICH BIN und CHRISTUS" in uns selbst zu erkennen, einzunehmen und zu verankern, um dann in dieser Geisteshaltung, unser geistiges SELBSTBILD und somit unser Leben bewusst gestalten zu können. 

"Der große Pfad ..."

"Der große Pfad ..." ist eine uralte Bezeichnung für den Weg, auf dem jede Seele auf ihrer Reise durch die Ewigkeit wandert. Ursprung des großen Pfades ist die "Quelle allen Lebens", die die Mystiker auch als Gott bezeichnen. Aus dieser ursprünglichen Quelle ist jede Seele geboren, ewig und einzigartig erschaffen, ausgestattet mit speziellen Gaben, Fähigkeiten,  Potentialen und einen freien Willen, die es ihr erlauben, Gott auf ihre besondere Weise Ausdruck zu verleihen.

So ist einst jede Seele ausgezogen, um im Kreislauf des Lebens, verschiedene Dimensionen, Welten und Realitäten zu bereisen, um ihre Potentiale zu leben und sich durch diese Erfahrungen zu entwickeln. Und irgendwann, dann wenn sie bereit ist, wird es für jede Seele ein großes Erwachen geben. Dann, wenn sie erkennt, dass der große Pfad nichts anderes ist als das Wesen Gottes, das jede Seele durchwandert, um alle Ausdruckmöglichkeiten der "Quelle allen Lebens" in sich selbst zu erfahren. Sodann ist die Seele erwacht und sie erkennt, wer und was sie wahrlich ist!

"Ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen !"

"Der große Pfad ..."

Erlebnisabend

"Der große Pfad… Erlebnisabend" ist eine freier Austausch zwischen Menschen, die den inneren Ruf ihrer Seele verspüren, in dieser Epoche der Menschheitsentwicklung, ganz bewusst den "großen Pfad des Erwachens" gehen. Dabei ist jeder willkommen und darf so sein, wie er wirklich ist. Denn nur in der Freiheit kann sich das Leben auch frei entfalten, so wie es sein sollte.

An jedem Abend werden wir uns mit einem bestimmten Thema im Bezug auf SELBST-BEWUSSTWERUNG und HEILUNG beschäftigen. Natürlich ist auch jeder dazu eingeladen, seine Fragen, Wünsche und Themen einzubringen, sodass der Austausch und somit der Entwicklungsprozess so vielseitig wie möglich wird. So entsteht ein sehr tiefgehender Heilungs- und Bewusstwerdungsprozess, bei dem die Gruppe wie ein großes Netzwerk wirkt und im gegenseitigen Geben und Nehmen, ein jeder seine Gaben, Talente und Fähigkeiten entdecken und einbringen kann.

Durch diesen freien Austausch, entsteht unter den Teilnehmern eine große Vertrautheit und man fühlt sich wie in einer großen Familie, in der Heilung und Bewusstwerdung zum Wohle aller Beteiligten geschieht …

Hinweis: Natürlich ist mir bewusst, dass wir hier hochgesteckte Ziele und Ideale verfolgen. Deswegen ist "Der große Pfad ... des Erwachens" vorerst auch nur für diejenigen Menschen gedacht, die diese Lehren auch als "ihre eigene Wahrheit" erkennen und diesen inneren Ruf ihrer Seele folgen wollen. Im Grunde tragen wir alle diese Wahrheit aus längst vergangenen Zeiten in uns, denn es sind alles uralte Lehren der Mystiker, deren Linie sich zurückverfolgen lässt, bis zu den Lehren Jesus (deswegen nütze ich auch immer wieder den Begriff "Christus", da seine Lehren uns im Grunde vertraut sind und für uns heute am ehesten verstanden werden können!), Buddha, Osiris, den Siddhas, den Naacals und noch weiter zurück, als der Mensch zum ersten Mal auf der Erde erschien.


Eintritt: 

Freiwillige Spende für die Saalmiete und Nebenkosten

Keine Anmeldung erforderlich !


Archiv:

Samstag, 8. August 2020

"Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen"

Gerne möchte ich ein paar Gedanken mit euch teilen. Wir leben in einer Zeit großer Herausforderungen und gerade die aktuellen Ereignisse lassen uns erkennen, dass wir uns in schnellen Schritten auf die größten globalen Veränderungen zubewegen, die die Menschheit seit Jahrtausenden erlebt hat. Dazu möchte ich euch ein Szenario vorstellen, was in den nächsten Jahren geschehen könnte. Natürlich bin ich kein Hellseher und kann somit auch nicht sagen, ob all das wirklich genauso eintreffen wird. Ich stütze mich dabei einfach auf alte Quellen und Überlieferungen. Erlaubt bitte selbst zu prüfen, wieweit eurer inneres Gefühl damit in Resonanz geht.

Aktuell erleben wir die sogenannte "Corona-Krise" und viele Menschen sind noch in der Hoffnung, dass, nachdem diese Krise überstanden ist, alles wieder so wird wie zuvor. Doch die Welt wird nie wieder so sein, wie wir sie bisher kannten! Die sog. "Corona-Krise" ist nur der jetzt sichtbare Beginn, von einer vollständigen Transformation der gesamten Menschheit in ein neues Bewusstsein. Dabei wird sich das Selbst- und Weltbild der Menschen völlig ändern müssen. Und das kann nur über bewusste Erkenntnis, oder unbewusst, über Verlust, Schmerz und Leid erfolgen.

Nun, was können wir jetzt in den nächsten Jahren auf der globalen Ebene erwarten ?

Obwohl es noch nicht für alle spürbar ist, wird ab Winter 2020/2021 die globale Wirtschaft einen Einbruch erleiden. Der "Lock-Down" wegen Corona, wird alle Versäumnisse der Wirtschafts-Politik der letzten Jahrzehnte gnadenlos aufdecken und das weltweit marode, hochverschuldete Wirtschaftssystem in die Krise stürzen. Darauf folgt ein Chaos der verschiedenen Währungen, was wiederum durch in ihrer Not aufgebrachten Menschen, zu Aufständen und letztlich zu einem großen politischen Umsturz führen wird. Wenn dann der Tiefpunkt erreicht ist, wird es eine spirituelle Revolution geben, viele berufene Menschen werden vortreten und in ihrem neuen, erwachten Bewusstsein, die Führungsrollen in der Spiritualität, Politik und der Wirtschaft übernehmen und so die Menschheit als Ganzes, in ein neues Bewusstsein führen und gemeinsam mit ihnen, eine neue Welt erbauen - das prophezeite "goldene Zeitalter". Der Zeitraum für diese großen Veränderungen, die in verschiedenen Wellen geschehen wird, ist bis zum Jahre 2033 zu anzulegen, erst ab dann kehrt wieder Stabilität ein.

Nun, wenn wir uns zurückerinnern, wurde von vielen "Sehern" alten Kulturen, der 21.12.2012 als Termin genannt, an dem die Menschheit einen großen Wandel erleben sollte, um in ein neues Bewusstsein aufzusteigen. Viele haben sich damals auch darauf vorbereitet und gehofft, der große Umschwung würde pünktlich eintreten. Nun, heute wissen wir, dass zumindest auf sichtbarer Ebene nicht viel passiert ist.

Um überhaupt diesen Daten eine Bedeutung geben zu können, muss man wissen, dass der gesamte Kosmos und somit auch unser Sonnensystem und die Erde, verschiedenen Entwicklungszyklen unterworfen sind. Wir als Menschheit sind natürlich untrennbar mit der Erde verbunden und gehen daher im Kollektiv mit diesen Veränderungen mit. Wichtig dabei ist auch zu erkennen, dass das Kollektiv immer die unbewussten Menschen meint, die durch ihre Unbewusstheit sehr stark von äußeren Energien geleitet werden und so auch dem Zyklus unbewusst folgen müssen, während der erwachte Mensch, immer, aus seinem eigenen inneren heraus, gemäß seiner freien Wahl, seine Realität gestalten kann!

Nun ein paar Gedanken zu alten Überlieferungen bezogen auf 21.12.2012, an dem der große Bewusstseinswandel für das Kollektiv-Menschheit beginnen sollte. Nehmen wir mal an, diese Prophezeiungen sind wahr und wir folgen den weiteren Zeitplan.

Dann kann man zum Jahr 2012, als groben Leitfaden 3x7 Jahre hinzufügen und so kommen wir auf das Jahr 2033, wo der prophezeite Wandel für den Großteil der verbleibenden Menschheit, weitgehend abgeschlossen sein wird. Dann wird wieder Ruhe und Stabilität auf dem Planeten Erde einkehren. Die 7 Jahre stehen für die 7 Chakren des Menschen und der Erde, die ab dem Jahren 2012 3x durchlaufen werden, wobei jedem Chakra ein Jahr gewidmet wird.

2012 bis 2019: Ausgehend vom Wurzelchakra wurde in einem jeden Jahr ein Chakra durchlaufen und auf der geistig-energetischen Ebene transformiert und vorbereitet, auf die kommenden Veränderungen im Bewusstsein - das betrifft alle Menschen aber auch den Planeten Erde selbst - auf der äußeren Ebene war dieser Vorgang für den Großteil der Menschen kaum wahrnehmbar bzw. wurde als solcher nicht erkannt.

2019 bis 2026: Wiederum werden in jedem Jahr, ausgehend vom Wurzelchakra alle Chakras durchlaufen. Dieses Mal werden große Veränderungen auch auf der äußeren Ebene sichtbar sein. Diese 7 Jahre stehen für den Niedergang aller gesellschaftlichen Strukturen, die nicht dem neuen Bewusstsein der Menschheit und des Planeten entsprechen. Diese Aussage soll jetzt keine Angst machen, denn das alles muss so geschehen - das Alte muss gehen bevor das Neue kommen kann. Bevor du als Seele inkarniert bist, hast du auch genau gewusst, dass diese besondere Zeit in deinem Leben kommen wird und so hast du dich auch schon dein ganzes Leben lang, bewusst bzw. unbewusst auf diese Zeit vorbereitet.

2026 bis 2033: Wiederum werden in jedem Jahr, ausgehend vom Wurzelchakra alle Chakras durchlaufen. Diese 7 Jahre stehen für die vollkommene Neugeburt der Menschheit und des Planeten Erde. Berufene, erwachte Menschen werden hervortreten und die Führung in sämtlichen Lebensbereichen übernehmen und die gesamte Menschheit in das "goldene Zeitalter" führen! Dabei wird den Menschen ein ganz neues Selbst- und Weltbild offenbart. Neue Technologien werden zugänglich gemacht werden, sodass die Grundversorgung jedes Einzelnen gesichert ist. Auch im Bereich Heilung wird es neue Möglichkeiten geben, sodass Krankheit und Leid vollständig verschwinden werden. Die Erde selbst tritt in ein höheres Schwingungsfeld und transformiert sich, so wird auch die Umwelt wieder vollkommen hergestellt werden und es wird weltweit ein optimaler Lebensraum für alle Wesen geschaffen - das "Paradies auf Erden." Dieser Zeitraum wird auch der Beginn, eines offenen Kontaktes zu "Sternenmenschen" sein, und ab dem Jahre 2033 erfolgt eine schrittweise Wiederaufnahme der Erde in die Vereinigung der "Vereinten Planeten". Die Möglichkeiten die sich dann für die gesamte Menschheit auftun, sind wohl unermesslich.

Dieser grobe Zeitplan dient natürlich nur als Leidfaden. All diese Veränderungen werden in verschiedenen Wellen erfolgen und sich dabei in den jeweiligen Zeiträumen auch überschneiden. Auch werden sich diese globalen Veränderungen in jedem Land etwas anders auswirken. Wir in Österreich werden dabei im Großen und Ganzen eine Insel der Seligen sein. Natürlich wird dieser Wandel auch bei uns alles auf den Kopf stellen, doch durch die geografische Lage unserer Landes, durch unserer kleinstrukturierten Wirtschaft, der großen Hilfsbereitschaft und  des Zusammenhalts der Menschen speziell im ländlichen Raum, usw., werden die Auswirkungen zwar eine enorme Herausforderung sein, doch für den Großteil der Bevölkerung sollte sie machbar sein.

Dieses Szenario scheint aus heutiger Sicht absolut utopisch zu sein, doch schon seit tausenden von Jahren wurde dieser kommende Bewusstseinswandel entsprechend des kosmischen Entwicklungszyklus prophezeit. Erlaube dir einfach mal in diese Geschichte hineinzufühlen und nimm wahr, was es in dir macht .....

Nun, was kann der Einzelne schon jetzt tun ?

Das Wichtigste ist, sich im inneren Wesen zu verankern und bewusst als "geistiger Mensch" im physischen Körper zu leben. Das, was wir ohnehin, genau aus diesem Grund, in den letzten Jahren als Vorbereitung geübt haben. Es ist deswegen von so großer Bedeutung, weil diese Geisteshaltung hilft, sich nicht zu sehr von äußeren Geschehen beeinflussen zu lassen.

Momentan erleben wir eine große geistige Spaltung der Menschheit. Gerade die "Corona-Krise" zeigt, wie sich die Menschen in sog. "Mainstream- bzw. Politikgläubige" und sog. "Alternative bzw. Selbstdenkende" aufspalten lässt. Wenn ich so manche Kommentare in den verschieden Medien lese, ist das deutlich erkennbar. Bitte lasst euch nicht in diese Aufspaltung, in diesen äußeren Kampf von "Gut & "Böse" hineinziehen. Wenn man die Menschheitsgeschichte verfolgt, ist natürlich leicht erkennbar, dass es immer gewisse Eliten und Mächte gegeben hat, die Menschen, Völker und Länder nach ihren Vorstellungen gesteuert haben und das meist nicht zu ihrem Wohle. Die Mechanismen haben sich da in den letzten Jahrtausenden nicht viel verändert. Sie heißen: "Brot & Spiele" und "Teile & Herrsche".

Man kann diese Eliten nun dunkle Mächte nennen oder wie auch immer und natürlich sieht man sich dann selbst sofort auf der Seite des Lichts. Und schon hat man ein duales Denken erschaffen und glaubt das Böse bekämpfen zu müssen. Wisse da liegt der große Irrtum - dieser sogenannte Kampf zwischen "Gut und Böse" der die Menschheit seit Jahrtausenden versklavt hat, kann nicht durch Kampf gewonnen werden. Dazu muss man erkennen, dass sich dieser alleine im menschlichen Bewusstsein abspielt. Das Denken von "Gut & Böse" bezieht sich immer auf den äußeren "Ich-Ego-Menschen" der sich selbst, abgetrennt von seinem wahren Wesen, in der Dualität verloren hat. Denn das Leben selbst kennt kein "Gut & Böse", das ist letztlich eine Erfindung gewisser Mächte, um die Menschen unbewusst in einem scheinbar endlosen Kampf zwischen Licht und Dunkel verstrickt zu halten, gefangen im ewigen Rad der Wiedergeburt, damit sie nie die Wahrheit ihres eigenen Seins erkennen können, um wieder freie Schöpferwesen zu sein!

Deswegen ist die einzige Lösung - die Erlösung - der vollkommene Ausstieg aus dem anerzogenen Ich-Ego-Bewusstsein. Dies kann nur geschehen, wenn der Mensch sein Bewusstsein erhebt und auf eine höhere Wahrnehmungsebene aufsteigt. Dann wird er die Wahrheit seines eigenen Seins erkennen können und sich als ewiges, geistiges Wesen, in einem physischen Körper erleben. Wenn er dann seine Aufmerksamkeit, stetig auf sein inneres, geistiges Wesen gerichtet halten kann und aus dieser Geisteshaltung heraus sein Leben in Gedanken, Worten und Taten lebt, dann wird er sich in kurzer Zeit zum Christus-Menschen erheben.

Sodann ist er erwacht und ausgestattet mit der Macht, sein Leben unabhängig von äußeren Einflüssen zu leben. Ein solcher erwachter Mensch, unterliegt nicht mehr dem kollektiven, dualen Denken von "Gut & Böse", das in an das ewige Rad der Wiedergeburt kettet, sondern er erkennt die Wahrheit, dass alles Leben von der einen geistigen Quelle "ICH BIN", die in seinem eigenen inneren und in allen Dingen wohnt, stammt. Ein solcher Mensch gestaltet dann seine Welt bewusst inspiriert aus seinem Christus-Bewusstsein heraus, während ein Ich-Ego-Mensch stets auf äußere Umstände reagiert und so stets von den äußeren Bedingungen gesteuert und eingenommen wird.

Nun, wenn du diese Zeilen liest, so horche in dein Inneres, vielleicht kannst du dabei den Ruf deiner Seele hören oder fühlen, oder du erkennst deine Bestimmung, dieses neue Bewusstsein, des erwachten Menschen für dich zu verwirklichen.

Nütze dann die jetzige Zeit, wo in der Welt noch weitgehend Ruhe und Sorglosigkeit herrscht, um dich zu optimieren und dich so auf die kommende, herausfordernde Zeit vorzubereiten.

Du kannst dabei als Hilfe alle Inspirationen deiner früheren Lehrer, Bücher, besuchten Veranstaltungen, eigene Erfahrungen, usw. verwenden, um deinen inneren, geistigen Menschen, jetzt bewusst hervorzubringen. Bleibe dir dabei aber stets selbst treu, denn es gilt nicht andere Menschen oder Ideen zu kopieren, sondern den eigenen Weg zu erkennen und somit das eigene Wesen, in seiner Einzigartigkeit, mit all seinen Gaben und Fähigkeiten, zu offenbaren. Wichtig dabei ist, all deine Erkenntnisse jetzt wirklich auch bewusst zu leben, denn das Wissen alleine wird bald nicht mehr ausreichen.

Wenn du dann bewusst deiner Bestimmung folgst, wirst du dann schnell deinen nächsten Entwicklungsschritt zu gehen und gerade in der kommender Übergangszeit als "Heiler & Lehrer" für dein Umfeld zu wirken. Denn jeder erwachte Mensch, der bewusst auf dem großen Pfad wandelt und sein Bewusstsein zum "Christusbewusstsein" erhebt, wird, bevor er seinen Inkarnationszyklus beendet und auf die nächste SEINS-Ebene aufsteigt, "Heiler & Lehrer" für sein Lebensumfeld. Das kann aktiv geschehen, indem sich der Erwachte dazu entscheidet, bewusst als "Heiler & Lehrer" zu wirken oder es geschieht ganz einfach passiv, über seine Wesensausstrahlung und Vorbildwirkung."

Ein Kapitän der sich selbst kennt und der um seine Fähigkeiten weiß und darauf vertraut, wird auch im stärksten Sturm, Ruhe bewahren und sich selbst, seine Mannschaft und sein Schiff, stets in den sichereren Hafen bringen. Genauso werdet ihr, egal wie groß der Sturm der Veränderungen in den nächsten Jahren in der Welt auch sein wird, in eurem erwachten Bewusstsein, euch selbst, eure Liebsten und eurer Umfeld, sicher ins goldene Zeitalter führen !

Eine Gelegenheit sich auf die kommenden Veränderungen vorzubereiten, gibt es meinerseits wieder ab 24. September beim "Der große Pfad ...Erlebnisabend". Dort werden wie weiterhin einfach und kompakt, die geistigen Möglichkeiten erlernen und festigen, die uns helfen, in das neue erwachte Bewusstsein einzutreten, um es vor allem auch im Alltag leben zu können.

In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Liebsten, noch eine wunderschöne Sommerzeit, lebt die Freude und erlaubt euch, so gut es eben geht, eurer Bewusstsein zu erheben, um schon jetzt als erwachter Mensch auf Erden zu wandeln, um auf eure eigene Art und Weise, als "Heiler & Lehrer" für eurer Lebensumfeld zu wirken.

Alles Wunderbare, Werner

Donnerstag, 19. März 2020:

"Die Wissenschaft der Vergebung"

Der Mensch ist ein schöpferisches Wesen und er erschafft immer das, worauf er bewusst oder auch unbewusst seine Aufmerksamkeit richtet. Das können nun Vorstellungsbilder in seiner Innenwelt sein oder auch die Bilder seiner äußeren Lebensumstände. Doch worauf er seine Aufmerksamkeit richtet, dorthin fließt auch seine Schöpferkraft. Durch diese energetische Verbindung schwingt er sich dann gefühlsmäßig in diese Erfahrungen ein und diese werden dann im Gehirn (damit sich der Mensch später über seinen Verstand wieder daran erinnern kann) und gleichzeitig auch in seine Seele (die Seele sammelt Lebenserfahrungen um sich zu entwickeln) eingeprägt.

Auf diese Weise wird das innere, geistige Selbstbild des Menschen permanent geformt. Wie wir schon wissen, ist unser inneres, geistige Selbstbild für unser Lebensgefühl (=Schwingungsausstrahlung) verantwortlich, das wiederum über die Epigenetik unseren Körper formt und über das Resonanzfeld all unsere Lebensumstände in der Außenwelt erschafft.

Das heißt, unsere Erfahrungen in der Innen- und Außenwelt und unsere gefühlsmäßigen Reaktionen auf all diese Ereignisse (z.B.: Bewertungen, Verurteilungen, Kritik) prägen sich in unser geistiges Selbstbild ein und erschaffen dann durch das entsprechende Lebensgefühl und der damit verbunden Ausstrahlung noch mehr davon. Positive Bilder und Gefühle bringen positives hervor, aber auch das Gegenteil ist wahr, negative Bilder, Erfahrungen und Verurteilungen, gegenüber sich selbst oder anderen, erschaffen noch viel mehr negative Ereignisse.

Jede Bewertung oder Verurteilung ist also ein Schöpfungsakt, dessen Inhalt sich in unsere Seele einprägt und dann in der Außenwelt entsprechend gleiches hervorbringt. Je emotionaler der Mensch dabei ist, desto mehr Energie bringt er dadurch ein und umso tiefer wird die Prägung und somit auch die Auswirkung auf sein Leben sein.

Zusammengefasst kann man also sagen:

Wenn ich mich selbst für etwas Verurteile, präge ich diesen Umstand fest in meine Seele ein und er wird somit auch Teil meiner äußeren Lebenserfahrung - ich habe damit für mich "Karma" erschaffen.

Wenn ich andere Menschen verurteile, dann präge ich ebenfalls diesen Umstand fest in meine Seele ein und er wird Teil meiner äußeren Lebenserfahrung und damit habe ich jetzt eine "karmische Verstrickung" mit jener Person erschaffen, die uns aneinander bindet.

Deswegen heißt es auch: Urteile nicht, denn du verurteilst nur dich selbst!

Während mich also eine Verurteilung an das Urteil bindet, ist Vergebung genau das Gegenteil, sie befreit mich und meine Mitmenschen von Verurteilungen und somit von emotionalen bzw. karmischen Verstrickungen.

Vergebung ist also ein Akt der Selbst- u. Nächstenliebe, denn sie befreit den Liebenden und den Irrenden zugleich und der zuvor verurteilte Umstand ("Karma") verschwindet aus dem Leben aller Beteiligten.

Diesen Abend werden wir uns also der "Wissenschaft der Vergebung" widmen und die entsprechenden Gesetzmäßigkeiten erlernen, damit wir sie im Alltag praktisch für uns und andere anwenden können. So können wir uns von alten Mustern, Prägungen, Verurteilungen, Bewertungen usw., aus der Vergangenheit befreien und sind somit vollkommen frei, für ein bewusstes, schöpferisches Leben in der Gegenwart !

Donnerstag, 20. Februar 2020:

"Der Mensch vom Himmel"

Jeder Mensch ist in seiner geistigen Essenz, ewig, vollkommen und vollendet - Jetzt und Hier! Durch Bewusstwerdung und Anerkennung dieses inneren Ideals, kann der Mensch sein wahres Selbst offenbaren!

Dann wird er frei sein, von allen Disharmonien, Krankheiten und Begrenzungen einer materiellen Welt und sein wahres, geistiges Erbe antreten. In Einheit mit der "Quelle allen Lebens" wird er als "vollkommener Schöpfer" auf Erden wirken !

Ganz bewusst wird er sein inneres Ideal, in seiner Einzigartigkeit, mit all seinen Gaben und Fähigkeiten, zum lebendigen Lebensausdruck bringen und so die vollkommene Schöpfung offenbaren, den "Himmel auf Erden" !

.... diese Vision habe ich vor vielen, vielen Jahren erhalten und seit dem, habe ich mehr oder weniger bewusst darauf hingearbeitet.

"Der Große Pfad" im letzten Jahr, war nun ein ganz großer Schritt diese Vision zu verwirklichen. Wir haben uns bewusst mit unserer göttlichen Quelle (ICH BIN /GOTT/GÖTTIN) rückverbunden und unsere ursprünglichen Seelenbilder aktiviert. Auf diese Weise haben wir wieder bewussten Zugang zu unserem inneren, geistigen Wesen erhalten.

Jetzt haben wir die Gewissheit, dass wir nicht nur bloß Mensch sind, mit allen menschlichen Beschränkungen die wir durch Unwissenheit über uns selbst gesetzt haben, sondern, dass wir in Wahrheit ewige, göttliche, schöpferische Wesen sind, ausgestattet mit einem freien Willen.

Nach dieser Erkenntnis haben wir also eine Wahl und können uns nun ganz bewusst entscheiden, in welcher Geisteshaltung wir in Zukunft unser Leben gestalten wollen.

Folgen wir weiterhin der alten Gewohnheit, unser Leben im Bewusstsein des äußeren, materiellen Ego-Menschen zu leben, werden wir auch weiterhin immer wieder die gleichen oder ähnliche Realitäten hervorbringen.

Sind wir jedoch bereit, in uns die neue Gewohnheit aufzurichten, zu jeder Zeit als "Mensch vom Himmel" hervorzutreten und unser Leben entsprechend zu gestalten, kann sich für den Einzelnen die obige Vision schon in kurzer Zeit erfüllen.

So ist an diesem Abend jeder, der dazu bereit ist, eingeladen, sich ganz bewusst zu entscheiden, in welchem Bewusstsein er JETZT wahrhaft leben möchte.

So werden wir uns gemeinsam den "Menschen vom Himmel" (Christus) bewusst machen und beginnen, ihn durch eigene und gegenseitige Anerkennung zu verkörpern. Dazu werden wir ganz bewusst die Gruppenkraft nutzen, sodass wir ein großes Energiepotential zur Verfügung haben, damit diese neue Geisteshaltung ganz tief in unser Unterbewusstsein einprägt werden kann.

Auf diese Weise können wir die neue Gewohnheit in uns erschaffen, um im Bewusstsein des "Menschen vom Himmel" unser Leben bewusst wahrzunehmen und zu gestalten.

Donnerstag, 16. Jänner 2020:

Das erste Prinzip - ICH BIN (Gott)

Die Menschen, die Welt und alles, was sich in ihr befindet, sind bedingte Zustände des einen bedingungslosen SEINS, ICH BIN (Gott). Du bist dieses ICH BIN, bedingt als Mensch ! Gott und Mensch, Geist und Materie, das Formlose und Geformte, der Schöpfer und die Schöpfung, die Ursache und die Wirkung - alles ist EINS ! ICH BIN (Gott) ist die einzige wahrnehmende Wirklichkeit, in der alle bedingten Zustände - Selbstbilder - entstehen und vergehen.

ICH BIN mir bewusst, ein Mensch zu sein, doch ich muss kein Mensch sein, um mir des Daseins bewusst zu werden. Denn bevor ich mir bewusst wurde, jemand zu sein, war ich mir einfach nur des Seins bewusst. ICH BIN existiert aus sich selbst heraus als unbedingtes Bewusstsein. Ich wurde mir anschließend bewusst jemand zu sein, und ich werde mir noch bewusst werden, jemand anders zu sein, als der, der ich jetzt gerade zu sein glaube. Doch ICH BIN in alle Ewigkeit des Daseins bewusst, egal ob ich unbedingte Formlosigkeit bin oder bedingte Form.

Als bedingter Zustand, ICH (Mensch), kann ich vielleicht vergessen wer ich bin, oder wo ich bin, aber ich kann niemals vergessen, dass ICH BIN. Dieses Wissen des ICH BIN, dieses Bewusstsein des Daseins, ist die einzige Wirklichkeit, in der alle bedingte Zustände leben, sich abspielen und ihr Wesen haben.

Die Welt ist dabei nichts anderes als die Objektivierung meines bedingten Bewusstseins. Dasjenige, als das ich mich selber fühle und was ich über mich selbst glaube, wird jetzt gerade als meine Welt in den Raum projiziert. Die Welt, mein gespiegeltes Selbst, legt dabei immer Zeugnis von demjenigen Bewusstseinszustand ab, in dem ich gerade lebe !

Nachdem wir uns auf unseren großen Pfad schon im letzten Jahr mit dem ersten Prinzip ICH BIN beschäftigt haben, werden wir an diesem Abend alles noch vertiefen, um das Gefühl Wissen, des ICH BIN, in uns zu festigen und auch erfahren, was dieses Bewusstsein für unseren Alltag und unsere Lebensweise bedeuten kann.


Willkommen im Jahr 2020 !

Willkommen im Jahr 2020 - ein Jahr der Entscheidung ! Aufgrund der Zeitqualität ist für den einzelnen Menschen ein Bewusstseinssprung so leicht möglich, wie nie zuvor in der neueren Geschichte der Menschheit !

Da aber der Großteil der Menschen noch kein inneres Verlangen zu dieser Transformation verspürt, bleibt diese Wandlung zur Zeit noch all jenen vorbehalten, die diesen inneren Ruf der Seele deutlich wahrnehmen und auch bereit sind, sich für diesen Bewusstseinssprung bewusst zu öffnen und einzustimmen.

So wird sich in diesem Jahr die schon spürbare Trennung der Menschen, in bewusste und unbewusste Individuen nochmals enorm verstärken.

Diejenigen, die sich bewusst entscheiden, das Leben aus ihrer inneren Quelle (ICH BIN) heraus zu gestalten und zu leben, werden große Schritte in ihrer Seelenentwicklung vollziehen und gleichzeitig auch in der äußeren Welt die Ernte ihrer Saat einbringen können, sodass sie im Innen, wie auch im Außen, Erfüllung erfahren werden.

Diejenigen, die weiterhin durch Unbewusstheit in der materiellen Welt verfangen sind, werden immer mehr Energie aufbringen müssen, um ihren materiellen Wohlstand zu halten und zu sichern und dabei doch merken, dass ihnen das "Wesentliche" im Leben fehlt. So bekommen auch sie die Chance zu erkennen, dass es im Leben weit mehr geben muss, als durch ein materiell, ausgerichtetes Gesellschaftssystem zu hetzen, und dennoch nie bei sich selbst anzukommen, um wahre Erfüllung zu erfahren.

So ist das Jahr 2020 auch ein Jahr der Entscheidung und ein jeder Mensch ist in diesem Jahr dazu eingeladen, sich ganz klar zu entscheiden und auszurichten, aus welchen SEINS-Zustand heraus er sein Leben gestalten möchte. Denn die Auswirkung dieser Entscheidung und seiner entsprechenden Geisteshaltung, wird in der baldiger Zukunft offenbaren, ob der Mensch auf die nächste Bewusstseinsstufe aufsteigt oder ob er erneut durch die Wiedergeburt gehen muss, um seine noch rückständigen Lebensaufgaben vielleicht im nächsten Erdenleben zu lösen.


Donnerstag, 12. Dezember 2019:

"Erwachen - Erleuchtung"

- Leben im Christusbewusstsein -

Nachdem wir in den letzten Monaten gemeinsam auf dem "Großen Pfad des Erwachens ..." gewandelt sind und uns dabei viele Erkenntnisse und Möglichkeiten des geistigen Lebens angeeignet haben, fügen wir an diesem Abend alles zu einem großen, ganzen (SELBST-) BILD zusammen !

Erwachen bedeutet, sich mehr und mehr aus der Identifikation mit der materiellen Welt zu lösen und zu erkennen, dass in jedem von uns ein noch tieferer, geistiger Mensch (Christus) existiert, der der wahre Schöpfer all unserer Lebensumstände ist. Erleuchtung bedeutet, dieser geistige Mensch bewusst zu sein und aus diesem Christusbewusstsein heraus, sein ganzes Leben zu gestalten.

Ein Leben im Christusbewusstsein ist die letztliche Bestimmung aller Menschen, denn was vom Himmel (Gott, ICH BIN) kommt, muss und wird wieder zum Himmel zurückkehren. Der Zeitpunkt dieser Verwirklichung (Erleuchtung), hängt nur von unserer bewussten Annahme ab.

Wenn wir also wirklich dazu bereit sind, dann müssen wir uns zu diesem Christusbewusstsein bekennen und mit aufrichtigen Herzen, das wahre Christusleben, im Denken, im Reden und Handeln führen, damit sich Christus in unserem eigenen Körper und in unseren Werken offenbaren kann.

Dann wird alles Schönheit, Harmonie und Vollkommenheit. Das ist die natürliche Art zu leben - die Art, wie Gott uns leben sieht. Wenn wir es einmal eingesehen haben, ist das Christusleben so leicht, so natürlich und dann sind wir in das Christusbewusstsein eingetreten.

Erwachen bedeutet ...

das ewige Licht (ICH BIN) in seiner Seele zu erkennen !

Erleuchtung bedeutet ...

das ewige Licht (ICH BIN) in seiner Seele zu sein !


Donnerstag, 14. November 2019:

Mein Lebensumfeld

Familie, Wohnen, finanzielle Freiheit, usw. 

In den letzten Monaten haben wir uns eine wunderbare Grundbasis erschaffen, die es uns jetzt ermöglicht, bewusst unser äußeres Lebensumfeld zu betrachten, um dort Optimierungen vorzunehmen. Wir wissen bereits, dass die Außenwelt nur ein Spiegel unserer Innenwelt ist. Das heißt, dass jeder Mensch, jede Situation, jeder Lebensumstand, also alles, was wir in der äußeren Welt erleben, tief in unserer eigenen Seele als Ursache ein Seelenbild hat. Die Gesamtheit aller Seelenbilder nennen wir "geistiges Selbstbild".

Diese Seelenbilder stammen aus der Vergangenheit unseres jetzigen Lebens und aus früheren Leben, wo sie durch entsprechende Lebenserfahrungen tief in unsere Seele eingeprägt wurden, aber auch unser "Seelenplan" wurde, bevor wir inkarnierten, in Form von Seelenbilder in unserer Seele hinterlegt. Weiteres gibt es noch Seelenbilder aus Urprägungen, die von Gott (ICH BIN) zum Zeitpunkt unseres individuellen Erschaffens, in unsere Seele als Grundveranlagung verankert wurden. Man erkennt, dass die Struktur dieser Seelenbilder (geistiges Selbstbild) sehr komplex ist, aber genau diese erschafft durch ihre Ausstrahlung eine Schwingungsfrequenz (Resonanzfeld), welche unseren äußeren Ausdruck und so all unsere Lebensumstände bestimmt.

Wenn wir also unser äußeres Lebensumfeld betrachten und dort Menschen, Situationen, Lebensumstände, usw., vorfinden, die auf uns disharmonisch einwirken und somit nicht unserem Lebensideal entsprechen, können wir diese jederzeit verändern, indem wir unsere inneren Seelenbilder und somit unsere Schwingungsfrequenz, in Bezug zu diesem Umstand, ändern. Das heißt, wir versuchen niemals Außen etwas zu verändern, sondern wir ändern immer unser inneres, geistiges Selbstbild, das die Ursache der äußeren Erscheinung ist. Ist dann die innere Ursache gemäß unseres Ideals verändert, muss sich auch der Umstand im Außen ändern.

Und wenn wir in unserem Leben einen Mangel feststellen oder erkennen, dass etwas bestimmtes fehlt, können wir uns jederzeit direkt aus unserer geistigen Lebensquelle ICH BIN inspirieren lassen und ein neues Seelenbild empfangen, das wir dann bewusst in unsere Seele einprägen können, damit es zur neuen, inneren Ursache wird, die dann mit Bestimmtheit im Außen ihre Erfüllung findet.

So können wir erkennen, das wir in uns SELBT ( der innere geistiges Mensch - Christus) alle Macht haben, unser Lebensumfeld gemäß unsers Lebensideals zu optimieren. Dieses schöpferische Prinzip kann in jedem Lebensbereich, sei es Familie, Freunde, Wohnen, finanzielle Freiheit, Heilarbeit, usw. zur Anwendung gebracht werden und ist es einmal verstanden und verinnerlicht, wird es auch zum Erfolg führen müssen.

An diesem Abend werden wir uns ausführlich mit diesem Thema beschäftigen und uns diese Grundprinzipen aneignen, bis wir deutlich verstehen, dass jede äußere Form verändert werden kann, durch eine andere Einstellung unseres Bewusstseins in Bezug auf sie. Natürlich werden wir gleich auch beginnen unser eigenes Lebensumfeld zu optimieren, indem wir uns wieder in Hypnose begeben, wo ein jeder unter Anleitung seine eigenen Themen in Veränderung bringen kann.

Donnerstag, 17. Oktober 2019

"Der erwachte Mensch im schöpferischen Wirken"

- meine Gaben und Fähigkeiten - meine Berufung

Der Mensch wurde aus der ursprünglichen "Quelle allen Lebens" als individuelle Seele geboren, ewig und einzigartig erschaffen, begabt mit speziellen Gaben, Talenten und Fähigkeiten, die es ihm erlauben, Gott auf seine besondere Weise Ausdruck zu verleihen. Als individuelles Wesen ist er ausgestattet mit einen freien Willen, durch den er im schöpferischen Wirken sein ganzes Leben erschafft !

Leider ist sich der Mensch durch seine Abtrennung von seiner geistigen Quelle, dieser Wahrheit absolut unbewusst geworden. Doch wenn er jetzt dabei ist zu erwachen, kann er zu jeder Zeit sein geistiges Erbe antreten, um wieder als bewusster Schöpfer seines Lebens zu wirken. Damit das geschehen kann, muss er sich aber der Grundlage seiner eigenen Existenz bewusst werden.

Das "Schöpfungsprinzip-Mensch" (ICH BIN)

Das "Schöpfungsprinzip-Mensch" ist wohl die wichtigste Erkenntnis, die der erwachte Mensch in sich selbst entdecken kann. Zu erkennen, dass er selbst die Ursache für all seine Lebensumstände ist, wird ihn antreiben, das eine große Gesetz, unter dem er sein ganzes Leben erschafft, in sich selbst zu entdecken und zu verinnerlichen.

Dann wird er sich gewahr werden, dass er sich bisher lediglich mit den Inhalten seines Bewusstseins, also den gegenständliches Lebenserfahrungen identifiziert hat, jedoch immer übersehen hat, dass er selbst das eine große schöpferische Prinzip ist, durch welches all diese Dinge hervorgebracht werden. Wenn der Mensch also sein Bewusstsein wieder darauf ausrichtet, zu dem einen großen, göttlichen Prinzip, das an und für sich alles ist was überhaupt ist, das den ganzen Raum erfüllt, zu werden, dann wird er wieder in seine Christus-Herrschaft eintreten.

Als Christus wird er den ursprünglichen Sinn seines Lebens verstehen, der lautet, den in sich innewohnenden Gott (ICH BIN) auf seine besondere Weise Ausdruck zu verleihen. So wird er in seine Selbstermächtigung eintreten und bereit sein, volle Verantwortung für sein ganzes Leben zu übernehmen und erkennen, dass er als schöpferisches Prinzip alle Inhalte seines Bewusstseins und somit sein Leben frei bestimmen kann.

Dann wird er ganz bewusst, in Gedanken, Worten und Taten, das eine große, göttliche Lebensprinzip offenbaren. Er wird einsehen, dass jede seiner Inspirationen oder Ideen, ein direkter vollkommener Ausdruck Gottes ist und sobald eine solche Inspiration in seinem Bewusstsein aufsteigt, wird er sie zu seinem Ideal machen, das Gott durch ihn auszudrücken wünscht. So wird er Gott durch sich wirken lassen, in vollkommener Weise und das Ideal wird sich in seinem Leben ebenso vollkommen manifestieren.

Auf diese Weise wird der Mensch schon in kurzer Zeit lernen, seine Einzigartigkeit in Vollkommenheit auszudrücken. Er tritt ein in die Freude des Erschaffens und dort wo seine Liebe und Begeisterung ist, wird er wundervolle Schöpfungen hervorbringen. So erkennt er durch sein Wirken, wo seine besonderen Gaben, Talente und Fähigkeiten liegen, die dann zu seiner Berufung oder Bestimmung werden.

An diesem Abend werden wir uns ausführlich mit dem "Schöpfungsprinzip-Mensch" beschäftigen und es als viertes Seelenbild in die Grundstruktur unserer Seele einprägen, sodass wir all diese Dinge in unserem eigenen Leben vollbringen können. Zuerst für uns selbst, dann für unsere Familie und letztlich für die gesamte Menschheit und für die Schöpfung selbst !

Donnerstag, 19. September 2019

"Liebe und Partnerschaft"

- Verschmelzung mit meiner Dualseele

Im ersten Teil des großen Pfades haben wir uns den inneren, geistigen Menschen bewusst gemacht, im zweiten Teil folgte dessen Verkörperung als "Christus-Mensch" und im dritten Teil nun, wird dieser vollkommenen Mensch wieder mit seinen(r) von Gott erschaffenen Gefährten(in) (Dualseele) vereint. Diese Vereinigung ist ein innerer, geistiger Prozess und findet somit innerhalb unserer eigenen Seele statt.

Tief in unserer Seele tragen wir einen männlichen und einen weiblichen Seelenaspekt. Diese repräsentieren das göttlich, männliche Prinzip (Gott) und das göttlich, weibliche Prinzip (Göttin) mit all ihren Qualitäten. So wie diese zwei Aspekte im inneren unserer Seele zueinander stehen, so gestalten sie auch unsere partnerschaftlichen Liebesbeziehungen in der äußeren Welt, denn das Außen ist nur das Spiegelbild unseres Inneren.

Durch die kollektiver Abtrennung des Menschen von seiner inneren, geistigen Welt und der darauf folgenden unbewussten Lebensweise in der materiellen Welt, hat sich der Mensch als Mann und Frau über viele Jahrtausende, gegenseitig nicht nur Liebe geschenkt, sondern auch oftmals Verletzungen zugefügt. All diese Erfahrungen wurden aber immer in den jeweiligen Seelenaspekt eingeprägt und haben das innere Seelenbild des Mannes bzw. der Frau und ihre gegenseitige Verbindung entsprechend verändert.

Trägt also der innere, männliche bzw. weibliche Seelenaspekt durch vergangene Erfahrungen, die meist aus früheren Leben stammen, Verletzungen, werden diese durch das Ausstrahlungsfeld in der äußeren Welt widergespiegelt und die partnerschaftlichen Beziehungen gestalten sich dann entsprechend schwierig. Viele treffen dann immer scheinbar auf den "falschen Partner" der einen verletzt oder enttäuscht oder manche sind dann aus Angst vor Verletzungen gar nicht mehr bereit, sich auf eine Partnerschaft einzulassen.

Um wieder eine vollkommene, heilige Partnerschaft zu ermöglichen, werden wir an diesem Abend all diese alten Verletzungen aus vergangenen Zeiten heilen. Dazu werden wir in Hypnose in unsere innere, geistige Welt eintauchen und dort erstmals alle unsere karmischen Verstrickungen mit anderen Seelen lösen, damit wir wieder vollkommen frei von alten Einflüssen sind. Dann gehen wir weiter in unser Seelenparadies, tief in unserem Herzen, dort gibt es einen speziellen Ort, namens Liebesparadies. Im Liebesparadies erwartet uns dann unsere Dualseele (Gott/Göttin) wo wir durch gegenseitige Heilarbeit unsere wahre Liebe neu entdecken.

Vollkommen geheilt gehen wir dann gemeinsam mit unserer Dualseele in unseren Lichttempel. Dort werden wir durch unser Seelenlicht (ICH BIN /Gott) erneut in Liebe vereint (Kymische Hochzeit). Diese heilige Verschmelzung vom göttlich, männlichen Prinzip (Gott) und göttlich, weiblichen Prinzip (Göttin) tief in unser eigenen Seele, wird unser drittes Seelenbild, welches wir in die Grundstruktur unserer Seele einprägen werden. Je mehr dieses Seelenbild der geheilten Dualseelenliebe dann im Bewusstsein zur gefühlten Tatsache wird, desto mehr wird sich unsere Wesensausstrahlung verändern und diese Liebe wird auch in der äußeren Welt sichtbar werden.

So können sich dann auch unsere äußeren partnerschaftlichen Beziehungen entsprechend ändern. Für Singles wird es möglich sein, sich für eine geheilte Partnerschaft zu öffnen und sie werden durch ihr neues Ausstrahlungsfeld den richtigen Partner in ihr Leben zu ziehen, mit dem sie die höchste Liebe, die Dualseelenliebe, erleben können. Auch für Menschen, die schon in einer bestehenden, wahren Partnerschaft leben, wird sich diese Verbindung vertiefen und sie werden ihre Liebe zueinander in neuen Dimensionen entfalten und ebenfalls die Dualseelenliebe erleben.

Doch Partnerschaften die nicht aufgrund von wahrer Liebe bestehen, sondern nur wegen Äußerlichkeiten, wie Geld, Ansehen, Pflichtgefühl, Aussehen, usw. gegründet sind, werden nach der Dualseelenverschmelzung keinen Bestand mehr haben. Auch Partnerschaften die aufgrund von alten Seelenverträgen bestehen, werden sich letztlich auflösen. Denn der Pfad des Erwachens, ist ein Pfad der Liebe und der Wahrheit. Alles was nicht der Liebe und der Wahrheit der eigenen Seele entspricht, wird auf dem Pfad des Erwachens zu seiner Zeit zurückgelassen werden müssen ....

Donnerstag, 22. August 2019

"Gesundheit und Heilung"

- mein vollkommener Körper

Nachdem wir im ersten Teil begonnen haben, uns den "inneren, geistigen Menschen" bewusst zu machen, geht es an diesem Abend darum, dieses ursprüngliche Wesen auch bewusst zu verkörpern. Die Mystiker bezeichnen diesen Prozess auch als, "wiedergeboren werden - in und aus dem geistigen Reich Gottes." Das bedeutet, der innere, geistige Mensch (Christus) manifestiert sich auf der körperlichen Ebene als "Christus-Mensch" ! Wenn diese geistige Neugeburt abgeschlossen ist, hat der Mensch erneut seinen vollkommenen "Christus-Körper" empfangen und lebt fortan in Gesundheit, Harmonie und Freiheit !

Obwohl dieser Prozess, dann, wenn die Seele wirklich bereit ist, in einem einzigen Augenblick geschehen kann, gehe ich davon aus, dass es für die meisten Menschen eher noch Jahre dauern wird, bis diese geistige Neugeburt wirklich abgeschlossen sein wird. Doch die Basis hierfür kann und sollte jeder, der den inneren Wunsch dazu verspürt, schon heute legen, damit sein Heilungs - u. Bewusstwerdungsprozess beschleunigt wird.

Um den "Christus-Körper" bewusst empfangen zu können, sollten wir uns auch entsprechend darauf vorbereiten, damit wir überhaupt in der Lage sein werden, uns für dieses neue "Mensch-Sein" zu öffnen. Das bedeutet, dass wir beginnen sollten bewusst Heilung in unser Leben zu bringen. So werden wir uns an diesem Abend speziell mit den Geheimnissen des "geistigen Heilens" beschäftigen. Sind diese Grundprinzipien einmal verstanden und verinnerlicht, können sie jederzeit für sich selbst und auch andere Menschen zur Anwendung gebracht werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt um seinen vollkommenen Körper zu erlangen ist Frieden. Denn Unfrieden mit sich SELBST und der WELT (andere Menschen und Lebensumstände) sind einer der Hauptursachen für Krankheit. Deswegen werden wir das "wissenschaftliche Prinzip der Vergebung" erlernen, um durch diesen Akt der Selbst- u. Nächstenliebe, bewusst Frieden in unser Leben zu bringen.

Nachdem wir uns dann gut vorbereitet haben, werden wir uns mit Hypnose wieder bewusst mit unserem "inneren, geistigen Menschen" vereinen und aus dieser "ursprünglichen, geistigen Quelle allen Lebens" heraus, erneut unseren "ursprünglichen, vollkommenen Körper" empfangen. Dieser "Christus-Körper" macht uns zum "Christus-Menschen" und dieser wird dann unser zweites Seelenbild, welches wir in die Grundstruktur unserer Seele einprägen werden. Je mehr dieses Seelenbild dann im Bewusstsein zur gefühlten Tatsache wird, desto mehr wird sich der "Christus-Mensch" auf der körperlichen Ebene manifestieren.

Während dieses Transformationsprozesses wird sich dann, durch das neu erwachende Christus-Bewusstsein, auch nach und nach unser Verhalten von innen heraus verändern und wir werden beginnen, ein diesem Bewusstsein entsprechendes Leben zu führen. So werden wir stets in Harmonie mit uns selbst und der Welt verbleiben, durch bewusste Ernährung und Verhaltensweisen auf unseren Körper achten, unsere Gaben und Fähigkeiten entdecken und als Berufung in die Schöpfung einbringen.

Donnerstag, 25. Juli 2019

"Der innere, geistige Mensch"

"Der innere, geistige Mensch" ist unser ursprüngliches, von der "Quelle allen Lebens" (Gott) erschaffene, geistige Wesen. Dieses Wesen ging direkt aus der Quelle hervor und wurde durch seine Seele zu einem Selbst-Bewussten-Individuum. Unter den Mystikern wurde dieses geistige Wesen später als der "Christus" bekannt, der somit in jedem Menschen seit Anbeginn der Zeit lebt. 


In der heutigen Epoche der Menschheitsentwicklung ist sich leider kaum jemand seines geistigen Ursprungs bewusst. Das ganze Kollektiv Menschheit hat sich schon vor vielen Jahrtausenden von seinem inneren, wahren Wesen abgetrennt und sein Bewusstsein völlig auf die materielle Welt ausgerichtet. So ist der Mensch symbolisch in einen tiefen Schlaf verfallen und lebt sein Leben meist unbewusst, in vielen sich wiederholenden Lebenskreisläufen.

Doch nun beginnt ein neuer Morgen und die Menschheit ist dabei zu erwachen. Viele Menschen vernehmen den inneren Ruf ihrer Seele, oder haben ein inneres Gefühl und auch Wissen, dass es für den Menschen weit mehr geben muss, als sein ewiges Leben durch eine stets wiederholende Auflösung seiner äußeren Form zu fristen. So haben sich seit der Jahrtausendwende viele auf die Suche nach der großen Wahrheit begeben.

Doch leider scheint es für die meisten Menschen noch zu schwierig zu sein, seinen Alltag und seinen Gewohnheiten zu entfliehen, um seinen inneren, geistigen Menschen (Christus) zu erwecken. So ist der geistige Mensch für die meisten Sucher noch nicht wirklich greifbar geworden, besonders deswegen, weil das äußere Leben mit all seinen Sinneseindrücken und Herausforderungen, zu einer so festen Tatsache in seinem im Bewusstsein geworden ist.

Aus diesem Grund habe ich durch Inspiration einen Möglichkeit empfangen, wie wir unser inneres, geistiges Wesen wieder für uns greifbar machen können, damit es für uns zu einer realen, gelebten Tatsache im täglichen Leben werden kann. Auf diese Weise können wir uns wieder Schritt für Schritt unseres geistigen Ursprungs bewusst werden und all unsere bisher unbewussten Potentiale in unserem Leben wirksam machen.

Wie werden uns also am ersten Abend unseres gemeinsamen Pfades, die Grundstruktur unseres inneren, geistigen Menschen (Christus) bewusst machen und uns wieder mit unserem geistigen Ursprung, unserem Seelenlicht (ICH BIN) vereinen. Diese Vereinigung mit ICH BIN wird unser erstes Seelenbild, welches wir in die Grundstruktur unserer Seele einprägen werden. Je mehr dieses Seelenbild dann im Bewusstsein zur gefühlten Tatsache wird, desto mehr können wir wieder direkt aus dieser Lebensquelle inspiriert werden und sind dann jederzeit von dieser inneren Führung geleitet. Das ist besonders wichtig, damit im Laufe der nächsten Monate ein jeder seine eigene, innere Wahrheit (Lebensvision) finden kann. 

Denn jeder Mensch braucht seine eigenen Visionen, Wünsche und Träume, die wir dann Monat für Monat als Seelenbild in die Grundstruktur unsere Seele einfügen werden. Ist die Grundstruktur unserer Seele wieder bewusst mit unserer Absicht geprägt, wird durch unsere innere Schöpferkraft das "Gesetz des Ausdrucks" wirksam werden und unsere im Geiste empfangenen Visionen, in der äußeren Welt in Erscheinung rufen !

"Der große Pfad ...- Erlebnisabend"

Ab 25. Juli 2019 werden wir uns gemeinsam in 6 Teilen auf diesen Pfad begeben. Am ersten Abend werden wir hierfür die Grundlage legen, indem wir uns den "inneren, geistigen Menschen" bewusst machen. Dieser ist unser "wahres, ewiges Wesen" und der eigentliche Schöpfer all unserer Lebensumstände. So werden wir erstmals unserem geistigen Wesen eine für uns greifbare Grundstruktur geben, damit wir jederzeit all unsere bisher unbewussten Potentiale abrufen können.

Am Beginn werden wir uns bewusst mit der uns innewohnenden "Quelle allen Lebens" vereinen und lernen, uns von ihr inspirieren zu lassen. Durch diese Inspirationen können wir dann unsere vollständige Lebensvision empfangen. An jedem der 6 Abende werden wir uns dazu ein bestimmtes Lebensthema bewusst machen und es gleich fest als Seelenbild in der Grundstruktur unser Seele verankern, damit es durch das "Gesetz des Ausdrucks" auch im äußeren Leben in Erscheinung treten kann. Am Ende wird sich dann alles zusammenfügen und es wird ein großes, ganzes Bild entstehen - unsere Lebensvision.

Das "Erwachen" selbst ist eine Art SELBST-Erkenntnis, die in der Stille geschieht und ein jeder auf seine Weise empfangen wird. Dies kann natürlich bei diesem Prozess jederzeit geschehen, ist aber letztlich ein Geschenk der "Seele/Gott/Göttin" in dir. Es ist also ein inneres, geistiges "Erwachen" und kann deshalb nicht von außen her geschehen.

Obwohl alle Abende aufeinander aufbauen und es natürlich für das "bewusste Erwachen" von Vorteil ist, von Beginn an dabei zu sein, kann man auch nur an einzelnen Tagen teilnehmen. Denn wie immer ist bei uns alles vollkommen frei und jeder entscheidet im Sinne der Selbstverantwortung selbst, auf welche Erfahrungen er sich einlassen möchte.

Da sich die Bewusstseinsentwicklung stets beschleunigt und ich den Prozess des Erwachens immer der Zeitqualität anpasse, kann es im Programmablauf jederzeit Änderungen geben. Zur Zeit sind folgende Lebensthemen bis Weihnachten geplant:


25. Juli:  "Der innere, geistige Mensch"  

22. August:  "Gesundheit und Heilung" 

19. September: "Liebe und Partnerschaft"

17. Oktober: "Der erwachte Mensch im schöpferischen Wirken"

14. November: "Mein Lebensumfeld"

12. Dezember: "Erwachen - Erleuchtung"


Natürlich ist auch jeder dazu eingeladen, seine Fragen, Wünsche und Themen einzubringen, sodass der Austausch und somit der Entwicklungsprozess so vielseitig wie möglich wird. So entsteht ein sehr tiefgehender Heilungs- und Bewusstwerdungsprozess, bei dem die Gruppe wie ein großes Netzwerk wirkt und im gegenseitigen Geben und Nehmen, ein jeder seine Gaben, Talente und Fähigkeiten entdecken und einbringen kann.

Durch diesen freien Austausch, entsteht unter den Teilnehmern eine große Vertrautheit und man fühlt sich wie in einer großen Familie, in der Heilung und Bewusstwerdung zum Wohle aller Beteiligten geschieht ...

Hinweis: Natürlich ist mir bewusst, dass wir hier hochgesteckte Ziele und Ideale verfolgen. Deswegen ist "Der große Pfad ... des Erwachens" vorerst auch nur für diejenigen Menschen gedacht, die diese Lehren auch als "ihre eigene Wahrheit" erkennen und diesen inneren Ruf ihrer Seele folgen wollen. Im Grunde tragen wir alle diese Wahrheit aus längst vergangenen Zeiten in uns, denn es sind alles uralte Lehren der Mystiker, deren Linie sich zurückverfolgen lässt, bis zu den Lehren Jesus (deswegen nütze ich auch immer wieder den Begriff "Christus", da seine Lehren uns im Grunde vertraut sind und für uns heute am ehesten verstanden werden können!), Buddha, Osiris, den Siddhas, den Naacals und noch weiter zurück, als der Mensch zum ersten Mal auf der Erde erschien. 

Donnerstag, 27. Juni 2019:


­

Das Geheimnis der Vorstellungskraft­­

Über die Vorstellungskraft bringen Menschen, vor allem die, die mit einer lebhaften Vorstellungskraft gesegnet sind, immer wieder fantastisches hervor, während andere, die in diesem Bereich ein Defizit haben, ständig unterhalb der Schwelle ihrer eigenen Bedürfnisse leben.

Die Rolle die der Mensch auf der Bühne der Welt spielt, wird von seiner Vorstellung über sich selbst bestimmt. Vorstellungskraft und Glaube sind die Geheimnisse des schöpferischen Wirkens. Sie sind die einzigen geistigen Eigenschaften, welche benötigt werden, um objektive Bedingungen herbeizuführen.

Leider ist die Vorstellungskraft bei den meisten Menschen sehr verkümmert, da die derzeitigen Erziehungsmethoden nur auf die materielle Welt ausgerichtet sind und die Menschen so verlernt haben, an die geistigen Welten der Vorstellungsbilder zu glauben.

An diesem Abend werden wir uns also mit den Geheimnissen der Vorstellungskraft auseinandersetzen und durch einfache Übungen lernen, diese inneren, geistigen Bilder wieder frei zu empfangen. Weiteres werden wir auch ihre Wirkungen auf den Körper und auf die Lebensumstände bewusst zu machen.

Nur so werden wir wieder Vertrauen in unsere inneren Vorstellungsbilder aufbauen können und dass ist der einzige Weg, um wahren Glauben an unsere schöpferische Kraft zu erlangen.

Erklärung zum Thema:

Ich habe das Thema gewählt, weil beim letzten Erlebnisabend, wo wir mit Hypnose gearbeitet haben, viele Teilnehmer nicht in der Lage waren, Vorstellungsbilder aus ihren geistigen Welten zu empfangen. Leider ist das heute auch der Normalzustand. Deswegen ist die Aktivierung der Vorstellungskraft auch für die nächsten Erlebnisabende wichtig, bei denen wir wieder mit Hypnose arbeiten werden.

Für alle die den Wunsch haben, den große Pfad des Erwachen zu gehen: Es ist von großer Bedeutung, sich seiner inneren, geistigen Welten wieder bewusst zu werden, um seinen geistigen Ursprung klar zu erkennen, um in dieser Wahrheit erwachen zu können. Dies wird durch die Vorstellungskraft geschehen .....

Donnerstag, 23. Mai 2019:

Visionssuche -
Meine Berufung


Immer mehr Menschen fühlen, dass in ihrem Leben etwas Bedeutendes fehlt. Selbst dann, wenn sie in den meisten Lebensbereichen ihr Ziel erreicht haben und ihr Leben im Prinzip ganz rund läuft, stellen sie sich die Frage: "Wars das jetzt ? Instinktiv wissen sie, dass noch etwas fehlt, dass da noch viel mehr sein muss ! 

Dieses Wissen bzw. Gefühl kommt aus dem tiefsten Inneren. Es ist der Ruf ihrer Seele, die sich nach Entfaltung sehnt. Denn der Mensch wird erst dann wirklich sein Glück und seine Ruhe finden, wenn er das tut, wozu er als Seele in die Welt gekommen ist - das bedeutet: seine Berufung zu leben.

So ist jeder Mensch einzigartig, begabt mit einzigartigen Gaben, Talenten und Fähigkeiten. Und es ist die größte Freude der Seele, diese Einzigartigkeit zu einem lebendigen Lebensausdruck zu bringen und auf diese Weise, die Welt mitzugestalten, zu erbauen, zu bereichern, zu einem besseren Ort zu machen.

Wenn ein Mensch dieses, in ihm wohnende Leben seiner Seele, entdeckt und tatsächlich auch den Mut hat, es bewusst in der Welt zum Ausdruck zu bringen, dann beginnt sein wahre Leben. Seine Augen werden mit einem inneren Leuchten erfühlt, ..... und diesem Leuchten zu folgen, ist dann seine größte Freude, seine Berufung, ...... und diese, wird zu seiner Bestimmung.

An diesem Abend werden wir uns auf Visionssuche begeben und unsere wahre Berufung für uns entdecken. Diese Vision können wir aber nur tief in unserer eigenen Seele erfahren. So werden wir uns mittels geführter Gruppen- Hypnose (kein anderer Zugang geht so tief) in unser "Seelenparadies" begeben. Dort werden wir unserer Berufung erkennen, erleben und empfangen.

Donnerstag, 25. April 2019

Die große Freiheit -

Das Gesetz des ICH BIN 

In der jetzigen Zeit der SELBT-BEWUSST-WERDUNG fühlen immer mehr Menschen den inneren Ruf ihrer Seele, nach der Kraft und Weisheit im eigenen Inneren zu suchen. Dann mag es geschehen, dass der Mensch das ICH BIN entdeckt und einsehen lernt, das in seinem inneren alle Macht wohnt, die jedes Bedürfnis und jeden Wunsch seiner Seele zu erfüllen vermag. 

Wenn der Mensch dann weiß, ICH BIN ist die Erfüllung seines Wunsches, so ist der Wunsch auch schon erfüllt. Außerhalb seines inneres SELBST um Erfüllung eines Wunsches auszuschauen ist Torheit. Wenn wir uns nach entfalten sehnen, dann muss das ICH BIN diese Entfaltung bewerkstelligen.

Und wenn dann der Mensch diesen inneren Ort des Friedens und der Stille, in sich selbst findet, welch ein Erwachen wird es geben ! Das Wissen des ICH BIN ! Zu wissen, dass in uns selbst die Macht, die Substanz und Intelligenz wohnt, aus der alle Formen sich herausbilden, und dass im selben Augenblick, da die definitive und wahre Idee des Wunsches intelligent in eine Form gekleidet werden kann, Macht, Intelligenz und Substanz des Geistes ihr zuströmen und sie erschaffen müssen.

Im Ungeformten, in uns selber, liegen unbegrenzte Schätze verborgen. Wie klar bewusst wird es demjenigen der das große Gesetz des ICH BIN entdeckt. Dann kann er sagen: "Suche zuerst nach dem wahren geistigen Reich im eigenen Inneren, dann werden dir alle anderen Dinge zufallen!" Die Ursache, weshalb sie einem von selber zufallen müssen liegt darin, dass sie aus der Essenz des Geistes bestehen. Das Bewusstsein muss zuerst den Geist finden, ehe es das Gewünschte erschaffen kann.

Sodann entdeckt der Erwachte das schöpferische Prinzip in sich selbst, dann erkennt er die Wahrheit, und diese Wahrheit ist die größte Errungenschaft seines Lebens. Er hat eine Vision, oder er wird sich auf eine andere Weise seiner Möglichkeiten gewahr. Wissend, dass er die schöpferische Kraft in sich trägt, ruft er sich seinen Herzenswunsch in Erinnerung zurück, dieser Wunsch wird zu einem Ideal oder einer Form, welche Macht, Substanz zu sich heranzieht, bis sie erfüllt ist.

Ich SEHE und FÜHLE im Geiste, dieses Erleben wird zur Empfängnis der Seele, der wahr gewordene Traum, dessen Erfüllung die Seele im vollkommenen Vertrauen erwarten kann!

"Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!"

......... diese Wahrheit ist das Gesetz des ICH BIN. Über das Gesetz des ICH BIN werden wir an diesem Abend ausführlich sprechen und auch lernen, es bewusst in unserem Leben wirksam zu machen. 

Donnerstag, 21. März 2019

Wie heile ich meine Welt ?

Die kommenden Monate sind eine sehr wichtige Zeit für unsere spirituelle Entwicklung. Viele von uns, die bereits den inneren Ruf ihrer Seele verspüren, sind gerufen, einen Bewusstseinssprung zu vollziehen. Unterstützt wird dieser von der Zeitqualität, die mit ihren Schwingungseinflüssen mehr und mehr unser Bewusstsein erfüllt und noch verborgene Gaben und Fähigkeiten unserer Seele offenlegen wird.

So sind wir aber auch dazu eingeladen, uns für diesen Entwicklungsprozess bewusst zu öffnen. Dazu ist es unbedingt erforderlich unsere Weltsicht zu verändern. Denn mit der heute noch vorherrschenden materiellen Weltanschauung ist es praktisch unmöglich, unser Bewusstsein auf diese Weise zu erweitern.

So stehen wir vor einem Paradigmenwechsel - eine völlig neue Weltanschauung - ein neues Weltbild - wird in uns entstehen. Aus dieser neuen Sichtweise heraus wird es uns dann möglich sein, unsere Welt zu heilen, um sie wieder in ein wunderschönes "Paradies" zu verwandeln, in dem wir Menschen gerne in Gesundheit, Fülle, Liebe und Frieden leben.

An diesem Abend werden wir uns diese neue Weltanschauung bewusst machen und lernen, die daraus entstehenden Möglichkeiten der Heilung anzuwenden.

Donnerstag, 21. Februar 2019

"Alles über Hypnose"

mit Gruppenhypnose zum Thema:
"Loslassen und Selbstwert"

Hypnose ist ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt, ein bestimmtes Thema oder auf eine bestimmte Erfahrung. Das einfachste Beispiel hierfür ist der Tagtraum, wo man durch Fokussierung ganz tief in seine Traumbilder eintauchen kann und dabei die Welt um sich herum nicht mehr wahrnimmt. 

Beim Hypnose-Coaching wird ein ähnlicher Zustand durch bestimmte Techniken bewusst herbeigeführt und die Aufmerksamkeit fokussiert auf die Innenwelt der jeweiligen Person ausgerichtet. So wird der kritische Faktor des Bewusstseins umgangen und der Zugang zum Unterbewusstsein und zur Seele freigeschaltet.

Im Unterbewusstsein sind alle vergangene Lebenserfahrungen abgespeichert und diese Prägungen steuern weitgehend die Wahrnehmungen und das Verhalten des Menschen und somit sein gegenwärtiges Leben. In der Hypnose können unerwünschte Prägungen aus der Vergangenheit schnell gefunden und aufgelöst werden und neue erwünschte Verhaltensmuster fest im Unterbewusstsein verankert werden. 

So ist Hypnose ein sehr effizienter Weg, um bewusst Veränderungen im Leben zu bewirken, um seine Träume, Wünsche und Ziele zu verwirklichen !

An diesem Abend werde ich eine kurze Einführung zum Thema Hypnose machen und anschließend alle Fragen dazu beantworten ! Als Abschluss machen wir für alle die möchten, eine gemeinsame Gruppenhypnose zum Thema "Loslassen und Selbstwert"!

Donnerstag, 17. Jänner 2019

Autosuggestion

Die Kunst der inneren Selbstgespräche

Jeder Mensch führt in seinem inneren, meist völlig unbewusst, ständig irgendwelche Selbstgespräche. Meist sind diese inneren Monologe sehr negativer Art. Sie sind oftmals sehr kritisch, verurteilend oder verletzend gegenüber sich selbst oder auch anderen Menschen ......

Kaum einer bedenkt aber, dass jedes Wort, ob es nun innerlich oder laut ausgesprochen wird, egal ob es an sich selbst oder an andere gerichtet ist, wie eine Autosuggestion wirkt und somit im Unterbewusstsein wurzeln fasst und so das Selbstbild formt. Das Selbstbild wiederum erzeugt das Lebensgefühl des Menschen und dieses wiederum seine Wesensausstrahlung, die wiederum seine Realität formt.

So erkennen wir, wie wichtig unsere inneren Selbstgespräche für unsere Lebensgestaltung sind. Folgende Redensform bringt das auch zum Ausdruck:

"So wie der Mensch im Herzen denkt, so ist er!" 

An diesem Abend werden wir uns ganz einfache Techniken (Autosuggestion) aneignen, um unsere Selbstgespräche bewusst zu lenken und zu formen, sodass sie für uns selbst und für andere Menschen zum Segen werden!

Willkommen im Jahr 2019

Willkommen im neuem Jahr 2019 - das Jahr der beginnenden großen Veränderungen. Seit vielen Jahren erlebt die Menschheit einen Wandel im Bewusstsein, der in vielen Bereichen wie Wirtschaft, Politik und Spiritualität längst sichtbar ist. Doch ab diesem Jahr 2019 wird sich diese Entwicklung nochmals enorm beschleunigen, sodass sich letztlich kein Mensch mehr, den großen kommenden Veränderungen entziehen kann und jeder gefordert sein wird, in seinem Bereich entsprechend mit diesen Herausforderungen umzugehen.

Die Menschheit ist dabei einen großen Bewusstseinssprung auf die nächste Entwicklungsebene zu vollziehen. Dabei müssen sich auf der kollektiven und individuellen Ebene, viele alte Denkweisen, Verhaltensmuster, Dogmen und Glaubensansichten, in allen Lebensbereichen lösen, um für eine völlig neue Lebensanschauung Platz zu machen.

Diese Loslösung kann bewusst und somit harmonisch gestaltet werden oder wenn der Mensch nicht bereit ist sich diesen Veränderungen zu stellen, wird sie letztlich über die Erfahrung von Schmerz, Leid und Verlust geschehen müssen.

So ist der Mensch nun in dieser Zeit eingeladen, seinen Blick wieder in sein eigenen Inneres, hin zum "Wesentlichen" zu richten. So wird er die Wahrheit seines eigenen Seins wieder bewusst erkennen und den Ruf seiner eigenen Seele wahrnehmen und folgen können. So wird er inspiriert sein, von neuen Ideen und Idealen, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein, die richtigen Leute treffen, um eine neue Welt zu erbauen, .......