Hochsensible Menschen
- Coaching -

Viele Menschen sind aufgrund ihres inneren Wesens von Geburt an hochsensibel. Das bedeutet, dass sie die Welt um sich herum, viel intensiver wahrnehmen und empfinden als der durchschnittliche Mensch. Die meisten dieser Hochsensiblen wissen aber gar nicht, dass sie die Welt anders erleben als ihre Mitmenschen, denn für sie ist ja diese Art der Wahrnehmung völlig normal und sie gehen davon aus, dass auch ihre Mitmenschen die Welt genauso erleben wie sie, was aber meist nicht stimmt. Im Grunde ist Hochsensibilität bei Menschen eine wundervolle Gabe, doch solange Betroffene nicht gelernt haben damit umzugehen, kann sie sich in ihrem Leben auch nachteilig auswirken.

Feinfühlige Menschen haben oft schon seit ihrer Kindheit das Gefühl, anders zu sein als ihre Mitmenschen. Das kommt daher, weil sie aufgrund ihrer intensiven Sinneswahrnehmungen ihre Umwelt auch tatsächlich anders erleben. Sie sind sehr harmoniebedürftig und wenn in ihrem Umfeld die Harmonie gestört ist, setzen sie alles daran, wieder Ordnung darin zu schaffen. Da sie durch ihr Einfühlungsvermögen ihre Mitmenschen sehr stark wahrnehmen und spüren, ist es ihnen sehr wichtig, was diese über sie denken. Da sie auch ein sehr hohes Ideal haben und an sich selbst sehr hohe Ansprüche stellen und mit mit sich selbst sehr streng sind, glauben sie, dass sie von ihren Umfeld auch so streng beurteilt werden. Das trifft zwar in den meisten Fällen gar nicht zu, doch dadurch werden viele von ihnen zum Perfektionismus getrieben.

Meist können Hochsensible mit Kritik schwer umgehen, denn jedes Wort das scheinbar gegen sie gerichtet ist, dringt tief in ihre Seele und wird als sehr bedrückend empfunden und dieses Gefühl wird dann viele Tage lang mitgetragen. Um solche Situtionen zu vermeiden, lernen sie oft schon als Kind, jedem alles recht zu machen, führen ein "braves" angepasstes Leben und tun wirklich alles, damit ihr Umfeld mit ihnen zufrieden ist. Diese Lebensweise ist aber sehr kräfteraubend und viele Betroffene gehen dabei sogar bis zu Selbstaufopferung.

Feinfühlige Menschen fühlen sehr stark die Energien, Eindrücke, Stimmungen, Emotionen, usw. aus ihrer Umwelt, wie z.B. von anderen Personen oder auch bestimmten Ereignissen und durch die stests ansteigenden Anforderungen im privaten und beruflichen Umfeld, sind sie dann oft mit ihren Wahrnehmungen überfordert. Sie wissen nicht, dass die meisten Empfindungen von außen auf sie zukommen und oft nichts oder nur wenig mit ihnen zu tun haben. Da sie aber auch nicht gelernt haben damit umzugehen, machen sie dann alles was sie spüren, zur ihrem ICH. Dann laufen sie durch die großen Belastungen in Gefahr, sich zu erschöpfen, werden müde, antriebslos und können ihren Alltag nicht mehr bewältigen. Auch Angstzustände und Panikattacken können auftreten.

Gehen Hochsensible Menschen dann zum Arzt und schildern ihre "Beschwerden" werden sie meist nicht wirklich verstanden, da den Medizinern das Thema der Hochsensibilität noch weitgehend unbekannt ist. So bekommen sie dann oft die Diagnose Depression oder Burn-Out, bzw. wird bei betroffenen Kindern meist ADS oder ADHS diagnostiziert. Dann wird gerne schnell Psychopharmaka verschrieben. Diese Mittel können auch eine Verbesserung der Lebenssituation der Betroffenen herbeiführen, da sie durch chemische Vorgänge Veränderungen im Gehirn bewirken und dadurch die Gefühlswelt weitgehend abschalten. Doch für Hochsensible Menschen sollte dieses Vorgehen keine endgültige Lösung sein.

Hochsensibilität ist in Wirklichkeit eine wundervolle Gabe, denn solche Menschen bringen viele wunderbare Fähigkeiten mit sich. Sie haben einen enormen Gerechtigkeitssinn, großes Einfühlungsvermögen und sehr viel Mitgefühl. Sie sind intuitiv, kreativ und haben einen guten Zugang zu ihre inneren Welten. Viele von ihnen findet man daher in künstlerischen Bereichen oder sie fühlen sich zur Heilarbeit hingezogen. Auch in Sozialberufen sind sie oftmals anzu-treffen, wo sie ihren Mitmenschen aufopfernd dienen. Im Umgang mit Kindern sind sie einfach wundervoll, da sie selbst sehr viel "Kind" in sich erhalten haben. Mit der Natur sind sie sehr verbunden und sie lieben Tiere.

Da ich selbst ein hochsensibler Mensch bin und die Schwierigkeiten die daraus entstehen können sehr gut kenne, liegt es mir ganz besonders am Herzen, Betroffene zu unterstützen. So biete ich ein "Training für Hochsensible" und "Hypnose-Sitzungen" für betroffene Menschen an, wo sie lernen können mit ihrer Feinfühligkeit umzugehen, um sie dann später in ihrem Leben als besondere Gabe einsetzen zu können.

Inhalt des Trainings:

  • Aufklärung über Hochsenbilität - Ich bin vollkommen in Ordnung wie ich bin
  • Verankerung der Aufmerksamkeit im eigenen Körper als Basis
  • Sich SELBST spüren lernen
  • Unterscheiden lernen: wie spüre ich mich an - welche Empfindung kommt von außen auf mich zu
  • Umgang mit Empfindungen, Belastungen, Kritik, Ängsten, .....
  • Natürlicher Selbstschutz
  • Wahrnehmungsübungen
  • Verschiedene "Geistige Heilbehandlungen" die benötigt werden
  • Einsetzen der Hochsensitivität als Gabe im täglichen Leben

Kosten für "Coaching für Hochsensible Menschen "

Die Anzahl der Sitzungen, die benötigt wird, kommt auf den jeweiligen Wunsch und das Lebensziel des Klienten an und inwieweit er bereit ist, sich auf das "Coaching" einzulassen. Für viele kleinere Themen kann schon eine Sitzung ausreichen, doch für die meisten Fälle empfehle ich etwa drei Sitzungen, um eine tiefgreifende Veränderung zu bewirken. Doch letztlich wird die Anzahl individuell besprochen und festgelegt.

Erste Sitzung

140

Jede weitere Sitzung

  • Dauer ca. 1 Stunde
  • Vorgespräch über schon erfolgte Veränderungen und weitere Vorgehensweise zur Erreichung des Lebensziels
  • Coaching

80

Kinder bis 15 Jahre

  • Dauer ca. 1 Stunde

50


Coaching vereinbaren