Allgmeine Fragen zur Hypnose

Ich kenne Hypnose nur von Showhypnosen und aus dem Fernsehen. Bin ich tatsächlich dem Hypnotiseur völlig ausgeliefert ?

Nein, alles geschieht stets auf freiwilliger Basis. Hypnose funktioniert nur, wenn die jeweilige Person das auch wirklich möchte und sich darauf einlässt. Bei Showhypnosen oder im Fernsehen werden immer freiwillige Personen gewählt, von denen werden dann nochmals jene ausgesucht, die besonders suggestibel sind und auch von ihren inneren Werten gerne der "Party-Tiger" sind. Nur mit solch freiwilligen Personen ist eine Showhypnose überhaupt erst möglich.

Was ist Hypnose dann wirklich?

Hypnose ist ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Punkt, ein bestimmtes Thema oder auf eine bestimmte Erfahrung. Das einfachste Beispiel hierfür ist der Tagtraum, wo man durch Fokussierung ganz tief in seine Traumbilder eintauchen kann und dabei die Welt um sich herum nicht mehr wahrnimmt. Beim Hypnose-Coaching wird ein ähnlicher Zustand durch bestimmte Techniken bewusst herbeigeführt und die Aufmerksamkeit fokussiert auf die Innenwelt der jeweiligen Person ausgerichtet. So wird der kritische Faktor des Bewusstseins umgangen und der Zugang zum Unterbewusstsein bzw. Seele freigeschaltet. So kann man auf das gesamte unbewusste Potential zugreifen, um Träume, Wünsche und Lebensziele zu verwirklichen.

Kann ich mich daran erinnern was in der Hypnose gemacht wurde ?

Hypnose ist keine Bewusstlosigkeit und auch kein Schlaf, deine Wahrnehmung bleibt stets erhalten und du kannst dich im Regelfall an alles erinnern.

Kann unter Hypnose eine Suggestion oder ein posthypnotischer Auftrag  ins Unterbewusstsein gesetzt werden, ohne dass ich das möchte ?

Nein, es werden vom Unterbewusstsein keine Suggestionen oder Aufträge angenommen, die nicht deinen inneren Werten entsprechen. 

Werde ich unter Hypnose Geheimnisse ausplaudern ?

Nein,  du wirst keine Geheimnisse preisgeben, du bist dir stets bewusst was du sagst.

Kann ich in Hypnose stecken bleiben ?

Nein, das ist noch niemanden passiert. Hypnose ist ein natürlicher Zustand. So wie man in die Hypnose hineingeleitet wird, wird man auch wieder herausgeleitet. Würde der Hypnotiseur den Raum verlassen, würde man ganz von selbst wieder aus der Hypnose herauskommen.

Kann jeder Mensch in Hypnose gehen ?

Grundsätzlich ja, da Hypnose ein natürlicher Zustand ist. Da aber jeder Mensch über einen freien Willen verfügt, ist für eine erfolgreiche angeleitete Hypnose die Bereitschaft und Offenheit der jeweiligen Person eine Grundvoraussetzung. Natürlich gibt es auch Naturtalente, die ganz leicht in Hypnose gehen, während andere Menschen sich vielleicht etwas schwerer tun loszulassen und zu entspannen. 

Gibt es für die Anwendung der Hypnose Kontraindikationen (Gegenanzeigen) ?

Menschen mit psychischen Störungen (z.B.: Psychosen, Schizophrenie, schwere Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, geistige Behinderungen) oder mit körperlichen Beschwerden (z.B.: Epilepsie, schwere Thrombosen, kürzlich vorgefallenen Herzinfarkt oder Schlaganfall) oder mit schweren Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen, Medikamente) dürfen nicht hypnotisiert werden. Für diese Fälle ist eine mögliche Therapie den Psychotherapeuten und Ärzten vorbehalten !

Wieviele Sitzungen sind erforderlich ?

Das kommt auf das jeweilige Anliegen an und inwieweit der Klient bereit ist, sich auf die Hypnose einzulassen. Für viele kleinere Themen kann schon eine Sitzung ausreichen, doch für die meisten Fälle empfehle ich etwa drei Sitzungen, um eine tiefgreifende Veränderung zu bewirken. Doch letztlich wird die Anzahl individuell besprochen und festgelegt. Man kann davon ausgehen, dass mit jeder Sitzung die Tiefe der Hypnose zunimmt !


Meine persönliche Frage zur Hypnose: